NACH OBEN

Aktuelles
Kommentar zum IfSG in der 2. Aufl. erschienen

Der von Dr. Andrea Kießling herausgegebene Kommentar zum Infektionsschutzgesetz (IfSG) ist in der 2. Auflage im C.H. Beck Verlag erschienen. Frau Dr. Kießling hat die Einführung sowie die Kommentierung zu §§ 1-3 (Allgemeine Vorschriften) und §§ 25-32 inkl. §§ 28a-28c (Bekämpfung übertragbarer Krankheiten) verfasst, von Anke Harney stammt die Kommentierung der §§ 23, 23a (Nosokomiale Infektionen; Impf- und Serostatus von Beschäftigten; Rechtsverordnungen durch die Länder).

Meldung vom 14.06.2021

Rechtsgutachten zur Gesetzgebungsbefugnis des Landtags Nordrhein-Westfalen in Fragen des Kinderschutzes

Prof. Huster und Miriam Lemmert haben ein Rechtsgutachten zur Frage der Gesetzgebungsbefugnis des Landtags Nordrhein-Westfalen in Fragen des Kinderschutzes abgegeben. Dieses ist über den Landtag NRW abrufbar.

Meldung vom 07.06.2021

Neuer Podcast zur Corona-Thematik mit Prof. Huster

Prof. Huster hat an einem Podcast zu Corona und Rechtsstaat teilgenommen (Spotify oder unter https://www.karsten-rudolph.nrw/).

Meldung vom 20.05.2021

Podiumsdiskussion zur Frage möglicher Freiheiten für Geimpfte, Genesene und/oder Getestete

Herr Prof. Huster hat an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Corona: geimpft, getestet, genesen - welche Freiheiten für wen?“ teilgenommen, die von dem niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil moderiert wurde. Die Aufzeichnung finden Sie bei YouTube.

Meldung vom 17.05.2021

Debatte zum Thema Freiheiten für Geimpfte

Herr Prof. Huster hat am 4.5.2021 an der "phoenix runde: Vorsicht Neiddebatte - Mehr Freiheiten für Geimpfte?" teilgenommen. Dort wurde zu hochaktuellen und spannenden juristischen und philosophischen Fragen rund um Impfungen sowie deren Freiheiten ausgeführt. Die Aufzeichnung des Live-Streams ist bei YouTube abrufbar.

Meldung vom 05.05.2021

Prädiktive Gentests bei Minderjährigen – Recht auf Wissen erst ab 18?

Lara Wiese hat sich in einem Beitrag (MedR 2021, 235-239) mit Rechtsfragen der prädiktiven genetischen Diagnostik bei Minderjährigen beschäftigt. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf der Frage, welche Zulässigkeitsvoraussetzungen für entsprechende Untersuchungen gelten und inwieweit die Vorgehensweise in der Praxis mit den rechtlichen Rahmenbedingungen übereinstimmt.

Meldung vom 16.04.2021

Aktuelle Rechtsfragen der Impfpriorisierung

Prof. Huster hat gemeinsam mit Friederike Kohlenbach und Corinna Stephan den Beitrag "Von Priorisierungsgruppen und Impfdränglern. Aktuelle Rechtsfragen der Impfpriorisierung" (SGb 2021, S. 197 – 202) veröffentlicht. Der Beitrag beleuchtet höchstaktuell die Rechtsfragen bezüglich der Ende 2020 eingeführten Regelung zur Verteilung der Impfstoffe.

Meldung vom 15.04.2021

Gesetzliche Grundlage bei Festlegung der Impfreihenfolge?

Prof. Huster hat einen Beitrag zu den Rechtsfragen der Impfpriorisierung verfasst: Bedarf es für die Festlegung der Impfreihenfolge einer gesetzlichen Grundlage?, FES Forum Politik und Gesellschaft (http://library.fes.de/pdf-files/dialog/17616.pdf), 2021.

Meldung vom 15.04.2021

Selbstbestimmung Minderjähriger beim Schwangerschaftsabbruch

Miriam Lemmert hat im Anschluss an ihre Entscheidungsbesprechung zum Beschluss des OLG Hamm v. 29.11.2019 - 12 UF 236/19 (MedR 2020, 679 und 682) eine Zusammenfassung in Lemmert, Selbstbestimmung Minderjähriger beim Schwangerschaftsabbruch – Rechtsprechungsänderung, Der Gynäkologe 2021, 240 veröffentlicht.

Meldung vom 14.04.2021

Neues Sammelband: Hörnle/Huster/Poscher, Triage in der Pandemie, 2021

Prof. Dr. Stefan Huster ist gemeinsam mit Prof. Dr. Tanja Hörnle und Prof. Dr. Ralf Poscher Herausgeber eines neuen Sammelbands zu dem hochaktuellen und spannenden Thema der "Triage in der Pandemie", das im Mohr Siebeck Verlag erschienen ist. Prof. Huster hat dabei einen Beitrag zum Thema "Wer hat Angst vor der Triage? Ähnlichkeiten und Unterschiede zu anderen Priorisierungsentscheidungen und ihre normative Bedeutung (S. 83 - 107) verfasst.

Meldung vom 02.03.2021

Neues Handbuch: Huster/Kingreen, Handbuch Infektionsschutzrecht, 1. Aufl. 2021

Prof. Dr. Stefan Huster ist gemeinsam mit Prof. Dr. Thorsten Kingreen Herausgeber eines neuen Handbuchs zum Infektionsschutzrecht, der im C.H. Beck Verlag erschienen ist. Prof. Huster hat dabei einen Beitrag zum Gesundheitsrecht (S. 285 - 311) verfasst.

Meldung vom 06.02.2021

"Das Kinderrechte-die-nichts-ändern-(sollen)-Gesetz"

Miriam Lemmert hat einen zweitteiligen Beitrag zu dem Entwurf der Großen Koalition über die Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz im JuWiss-Blog veröffentlicht. Der erste Teil ("Das Kinderrechte-die-nichts-ändern-(sollen)-Gesetz: Sprache und Standort") beleuchtet dabei die sprachliche Ausgestaltung und Verortung der Kinderrechte sowie der zweite Teil ("Das Kinderrechte-die-nichts-ändern-(sollen)-Gesetz: Der Inhalt") die inhaltliche Darstellung.

Meldung vom 20.01.2021

Neue Kommentierung: Orlowski/Remmert (Hrsg.), GKV-Kommentar SGB V, § 135a SGB V

Anna Büscher hat gemeinsam mit Jens Remmert § 135b SGB V (Förderung der Qualität durch die Kassenärztlichen Vereinigungen) in Orlowski/Remmert (Hrsg.), GKV-Kommentar SGB V (57. EGL.) kommentiert.

Meldung vom 15.01.2021

"Gleiche Unfreiheit?"

Prof. Dr. Stefan Huster und Lamia Amhaouach haben einen Beitrag mit dem Titel "Gleiche Unfreiheit?" zur aktuellen Diskussion um die Differenzierung nach dem Impfstatus im Verfassungsblog veröffentlicht.

Meldung vom 31.12.2020

"Bald wird geimpft. Darf zwischen Geimpften und Ungeimpften differenziert werden?"

Dr. Andrea Kießling hat mit Dirk Müllmann einen Beitrag mit dem Titel "Bald wird geimpft. Darf zwischen Geimpften und Ungeimpften differenziert werden?" zur aktuellen Diskussion um die Differnzierung nach dem Impfstatus im Verfassungsblog veröffentlicht.

Meldung vom 30.12.2020

Zugangsdaten zur Veranstaltung von Herrn Prof. Dr. Meyer

Die aktuellen Zugangsdaten sowie alle Informationen zur Veranstaltung EINFÜHRUNG: EINWIRKUNGEN DES EUROPARECHTS AUF DAS RECHT DES SOZIALGESETZBUCHS, MIT VAK (SPB 2) finden Sie hier.

Meldung vom 07.12.2020

Neue Kommentierung: Beck’scher Online-Kommentar GewO 52. Ed., § 30 Rn. 1-70

Anke Harney und Anna Büscher haben gemeinsam § 30 GewO (Privatkrankenanstalten) in: BeckOK GewO, Pielow (Hrsg.), 52. Edition, Stand 01.12.2020 kommentiert.

Meldung vom 01.12.2020

Vorschlag für eine Änderung des IfSG

Frau Dr. Kießling hat einen Vorschlag für eine Änderung des IfSG formuliert, der die Corona-Schutzmaßnahmen auf eine solide Rechtsgrundlage stellen soll.

Meldung vom 04.11.2020

Festschrift zu 60 Jahren Assistententagung – Junge Tagung Öffentliches Recht

Im Jahr 2020 feierte die Assistententagung im Öffentlichen Recht ihr 60jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass erschien nunmehr eine Festschrift unter dem Titel „Wandlungen im Öffentlichen Recht“ im Nomos Verlag.

In die Festschrift wurde ein gesundheitsrechtlicher Beitrag von Anna Büscher unter dem Titel „Leistungsbeschränkungen in der Gesetzlichen Krankenversicherung – Maßnahmen zur Kostendämpfung in der jüngeren Geschichte der Gesetzlichen Krankenversicherung“ aufgenommen.

Meldung vom 30.10.2020

Beitrag zum Gesetz zum Schutz vor Konversionsbehandlungen

Miriam Lemmert hat einen Beitrag mit dem Titel „Das Gesetz zum Schutz vor Konversionsbehandlungen – mehr Schein als Sein“ veröffentlicht (MedR 2020, 824). Dieser betrachtet das Verbot von Maßnahmen zur „Heilung“ von Homosexualität anhand der drei wiederkehrend genannten Kritikpunkte: der Begrifflichkeit, des Schutzalters und der begrenzten elterlichen Strafbarkeit.

Meldung vom 13.10.2020

Bericht der Bioethik-Kommission RP erschienen

Die Bioethik-Kommission des Landes Rheinland-Pfalz legt einen Bericht zur Crispr-Genom-Editierung am Menschen vor, an dem Prof. Dr. Stefan Huster mitgewirkt hat. Der Bericht steht hier zum Download zur Verfügung.

Meldung vom 06.10.2020

Gesundheitliche Eigenverantwortung

Prof. Dr. Stefan Huster und Jennifer Reimann haben einen Beitrag unter dem Titel „Nudges für die Gesundheit: das Beispiel der Diabetesprävention“ veröffentlicht (VSSAR 2020, 267 – 295). Der Aufsatz entstand im Rahmen eines vom Bundesministerium für Gesundheit geförderten Forschungsprojektes „Förderung gesundheitlicher Eigenverantwortung: Möglichkeiten und Grenzen aus philosophisch-ethischer, rechtlicher und gesundheitsökonomischer Sicht“.

Meldung vom 11.09.2020

Neuer Kommentar: Kießling, Infektionsschutzgesetz: IfSG, 1. Auflage 2020

Dr. Andrea Kießling ist Herausgeberin eines neuen Kommentars zum Infektionsschutzgesetz (IfSG), der im C.H. Beck Verlag erschienen ist. Von ihr wurden die Einführung und die Kommentierung zu §§ 1-3 (Allgemeine Vorschriften) und §§ 24-32 (Bekämpfung übertragbarer Krankheiten) verfasst, von Anke Harney stammt die Kommentierung der §§ 23, 23a (Nosokomiale Infektionen; Impf- und Serostatus von Beschäftigten).

Meldung vom 02.09.2020

Unionsrechtliche Bewertung der Indexierung des Kindergeldes der Kinder von Unionsbürgern mit Aufenthalt in einem anderen EU-Mitgliedstaat

Miriam Lemmert hat einen zweiteiligen Aufsatz zur unionsrechtlichen Bewertung der Indexierung des Kindergeldes der Kinder von Unionsbürgern mit Aufenthalt in einem anderen EU-Mitgliedstaat veröffentlicht. Im ersten Teil dieses Aufsatzes (ZESAR 2020, 269 ff.) werden in die Grundbegriffe der Diskussion eingeführt und das Vorliegen einer adäquaten Alimentationshilfe in der Mehrheit der Kindergeld gewährenden EU-Staaten ermittelt. Es wurde festgestellt, dass eine nationale Kindergeldindexierung nicht mit dem einschlägigen Sekundärrecht vereinbar ist. Der vorliegende zweite Teil untersucht die Vereinbarkeit einer nationalen wie unionsrechtlichen Indexierung mit dem Primärrecht (ZESAR 2020, 321 ff.)

Meldung vom 04.08.2020

 

Selbstbestimmung Minderjähriger beim Schwangerschaftsabbruch

Miriam Lemmert hat eine Entscheidungsbesprechung zum Beschluss des OLG Hamm v. 29.11.2019 - 12 UF 236/19 (MedR 2020, 679 und 682) veröffentlicht.

Meldung vom 01.08.2020

 

Das Recht Schwerstkranker auf Medikamente zur Selbsttötung

Miriam Lemmert hat einen Beitrag „Nochmal: Das Recht Schwerstkranker auf Medikamente zur Selbsttötung“ auf dem JuWiss-Blog veröffentlicht, der den Beschluss des BVerfG vom 20. Mai 2020 diskutiert. Bei diesem Beitrag handelt es sich zu einem thematischen Folgebeitrag von Miriam Lemmert zu ihrem zweiteiligen Beitrag unter dem Titel "Drei Jahre nach dem Urteil des BVerwG - Die Erwerbserlaubnis für letal wirkende Medikamente und das Suizidhilfe-Urteil des BVerfG" auf dem JuWIss-Blog vom 10. und 11.03.2020.

Meldung vom 07.07.2020

 

Neues Forschungsprojekt zu Rechtsfragen im Transplantationswesen

Prof. Dr. Stefan Huster und Anke Harney erhalten über ein von der DFG gefördertes Projekt die Möglichkeit, drängende Rechtsfragen der Qualitätssicherung im Transplantationswesen zu untersuchen.

Meldung vom 02.07.2020

 

Veröffentlichungen zu COVID-19:

Prof. Dr. Stefan Huster und das Team haben mehrere Beiträge zur Coronavirus-Erkrankung (COVID-19) verfasst:

  • Offene Fragen der (Massen)Quarantäne, Verfassungsblog v. 2.7.2020
  • Miriam Lemmert, #CoronaKinder und das Grundgesetz (Teil 1 und Teil 2), JuWiss-Blog 16. und 17.06.2020
  • Lamia Amhaouach, Probleme infektionsschutzrechtlicher Maßnahmen in Massenunterkünften für Geflüchtete, JuWiss-Blog 12.06.2020
  • Lamia Amhaouach, Im Kampf gegen Covid-19: Neues Epidemiegesetz für NRW, JuWiss-Blog 01.04.2020
  • Prof. Stefan Huster (gemeinsam mit Prof. Thorsten Kingreen und Prof. Uwe Volkmann) Krisenmanagement und Ungleichheit - Der infizierte Rechtsstaat, TAZ vom 26.03.2020
  • Dr. Andrea Kießling, Rechtssicherheit und Rechtsklarheit bei Ausgangssperren & Co? Zur geplanten minimalinvasiven Änderung des § 28 I IfSG, JuWiss-Blog 24.03.2020
  • Prof. Dr. Stefan Huster, Grenzen der Solidartät, Verfassungsblog, 22.03.2020
  • Dr. Andrea Kießling gemeinsam mit Prof. Dr. Anika Klafki, Fighting COVID 19 – Legal Powers and Risks: Germany, Verfassungsblog 20.03.2020
  • Dr. Andrea Kießling, Ausgangssperren wegen Corona nun auch in Deutschland (?), JuWiss-Blog 19.03.2020
  • Dr. Andrea Kießling, Infektionsschutzrecht in Zeiten von Corona (Kommentra), RUB NEWS, 19.03.2020
  • Dr. Andrea Kießling, Coronavirus, Masern und die Grundrechte, Verfassungsblog 02.03.2020
Demokratische Teilhabe

Lamia Amhaouach hat einen Beitrag unter dem Titel “Wohlfühl-Demokratie” im Olympiastadion – Zur Eventisierung politischer Teilhabe beim Demokratie-Festival „12062020 Olympia“ auf dem Juwiss-Blog veröffentlicht.

Meldung vom 17.02.2020

 

Terrorismus

Dr. Andrea Kießling hat einen Beitrag unter dem Titel „Die aktionelle Maßnahme im Vorfeld: Voraussetzungen und Grenzen im Lichte aktueller Gesetzesänderungen“ in: Andreas Kulick/Michael Goldhammer (Hrsg.), Der Terrorist als Feind? Personalisierung in Polizei- und Völkerrecht, Tübingen (Mohr Siebeck) 2020, S. 261-283 veröffentlicht.

Meldung vom 01.01.2020

 

Gleichheitsgebot

Prof. Dr. Stefan Huster hat einen Beitrag unter dem Titel „Gleichheit als philosophisches und juristisches Konzept“ (Zeitschrift für Öffentliches Recht (ZöR) 74 (2019), 845 – 865) veröffentlicht.

Meldung vom 15.12.2019

 

Finanzierungssystem für Kindertageseinrichtungen

Prof. Dr. Stefan Huster und Dr. Andrea Kießling haben einen Betrag unter dem Titel „Gefahr für die Trägervielfalt? Zu den geplanten Änderungen am nordrhein-westfälischen Finanzierungssystem für Kindertageseinrichtungen durch die KiBiz-Novelle 2019“ (ZevKR 2019, 335-373) veröffentlicht.

Meldung vom 10.12.2019

Masernimpfpflicht

Dr. Andrea Kießling und Lamia Amhaouach haben einen Aufsatz unter dem Titel „Die Steigerung der Masernimpfraten von Kindern – Möglichkeiten und Grenzen des Rechts“ (MedR 2019, 853–861) veröffentlicht.

Meldung vom 19.11.2019

Interdisziplinäre Forschung - Ergebnisse zum Projekt „Medizinische Notwendigkeit“

Im Rahmen des von der DFG-geförderten interdisziplinären Forschungsprojektes zur „Medizinischen Notwendigkeit“ ist ein weiterer Beitrag in zwei Teilen von Prof. Dr. Heiner Raspe, Dr. Daniel R. Friedrich, Anke Harney, Prof. Dr. Stefan Huster und Prof. Dr. Schöne-Seifert erschienen: „Medizinische Behandlungsmethoden: Was macht sie medizinisch notwendig? Teil I: Medizinische Methoden, medizinische Notwendigkeit und ihre Hauptkriterien“, Das Gesundheitswesen 2019, S. 933 - 944 und Teil II: Weitere Kriterien, Übermaßverbot, wandernde Grenzen und Grauzonen, Das Gesundheitswesen 2019, 945 – 954. Die Veröffentlichung schließt an die Auftaktpublikation von Prof. Dr. Schöne-Seifert, Dr. Daniel R. Friedrich, Anke Harney, Prof. Dr. Stefan Huster und Prof. Dr. Raspe an: „Medizinische Notwendigkeit“: Herausforderungen eines unscharfen Begriffs, Ethik in der Medizin 30 (2018), 325 – 341.

Meldung vom 02.11.2019

Landarztgesetz NRW

Prof. Dr. Stefan Huster hat ein Gutachten zur Ausgestaltung der Landarztquote in Nordrhein-Westfalen im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen im Zuge des Gesetzgebungsverfahrens erstattet (PDF).

Aufbauend auf dieses Gutachten haben Prof. Dr. Stefan Huster und Anna Büscher die Umsetzung durch den Landesgesetzgeber verfassungsrechtlich analysiert (VSSAR 2019, 217 – 265).

Meldung vom 13.09.2019

Neue Kommentierung im jurisPK: Qualitätssicherungs-Richtlinien des G-BA

Anke Harney kommentiert die NotfStrKH-Rgl sowie die FKH-R des Gemeinsamen Bundesausschusses, jeweils veröffentlicht in Schlegel/Voelzke (Gesamt-Hrsg.), Hauck/Klakow-Franck (Band-Hrsg.), jurisPK-SGB V, G-BA, 1. Aufl. 2019.

Meldung vom 23.08.2019

Neue Kommentierung Orlowski/Remmert (Hrsg.), GKV-Kommentar SGB V, § 135a SGB V

Anna Büscher hat gemeinsam mit Jens Remmert § 135a SGBV in Orlowski/Remmert (Hrsg.), GKV-Kommentar SGB V (49. EGL.) kommentiert.

Meldung vom 21.03.2019

Die Nutzung von Placebo-Effekten in der medizinischen Versorgung

Prof. Dr. Stefan Huster ist Mitherausgeber des Sammelbandes „Wirkprinzipien der Placebo-Effekte in der medizinischen Behandlung“. Weitere Informationen finden Sie hier.

Meldung vom 03.01.2019

Aufnahme in die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Prof. Dr. Stefan Huster wurde in die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina gewählt. Neben Herrn Prof. Dr. Stefan Huster begrüßte der Präsident der Leopoldina, Prof. Dr. Jörg Hacker, in der Klasse IV - Geistes-, Sozial- und Verhaltenswissenschaften auch Jürgen Gerhards (Freie Universität Berlin), Antje S. Meyer (Max-Planck-Institut für Psycholinguistik), Helmuth Trischler (Deutsches Museum München) und den Vorsitzenden des Bundesverfassungsgerichts Andreas Voßkuhle (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg). Weitere Informationen finden Sie hier.

Meldung vom 07.11.2018

Wissenschaftspreis „Medizin und Ethik“ für Prof. Dr. Stefan Huster

Prof. Dr. Stefan Huster ist der erstmals durch die älteste deutsche privatärztliche Verrechnungsstelle, die Ärztliche Verrechnungsstelle e.V. Gauting (AeV), ausgelobte Philosophiepreis „Medizin und Ethik“ verliehen worden. Die Übergabe des Preises erfolgt im Rahmen eines Festakts am 25.10.2018 in München. Weitere Informationen zum Preis und seiner Verleihung finden Sie hier.

Meldung vom 26.10.2018

Beobachtungs- und Evaluationsaufträge an den Gesetzgeber

Dr. Andrea Kießling hat einen Beitrag zu Beobachtungs- und Evaluationsaufträge an den Gesetzgeber in der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts. Kommentar zu Karl-Jürgen Bieback in der Zeitschrift für Rechtssoziologie 2018, 60-68 veröffentlicht.

Meldung vom 13.09.2018

Menschenwürde

Prof. Dr. Stefan Huster hat an Konferenzen am Wissenschaftskolleg zu Berlin (Institute for Advanced Study, Berlin) teilgenommen. In diesem Diskussionsrahmen fand eine Debatte zwischen Wissenschaftlern aus mehreren Ländern und verschiedenen Disziplinen über das Konzept der Menschenwürde statt. Die Ergebnisse der Konferenzen analysieren und bewerten die Menschenwürdekonzeption in juristischer Hinsicht und in akademischer Reflexion neu und sind in einem Sammelband gemeinsam veröffentlicht.

Prof. Dr. Stefan Huster hat in diesem Sammelband einen Beitrag unter dem Titel „The Universality of Human Dignity and the Relativity of Social Rights“ (in: Dieter Grimm/Alexandra Kemmerer/Christoph Möllers (Hrsg.), Human Dignity in Context. Explorations of a Contested Concept, Baden-Baden (Nomos), 2018, 415 – 420) beigetragen.

Meldung vom 17.07.2018

Interdisziplinäre Forschung - Ergebnisse zum Projekt „SYSKON“

Im Rahmen des vom BMBF geförderten interdisziplinären Forschungsprojektes „SYSKON“ – Re-Konfiguration von Gesundheit und Krankheit ist ein weiterer gemeinsamer Beitrag von Friedhelm Meier, Anke Harney, PD Dr. Kerstin Rhiem, PD Dr. med. Dr. rer. pol. Anja Neumann, Dr. PH Silke Neusser, Dr. Matthias Braun, Prof. Dr. Jürgen Wasem, Prof. Dr. Rita Schmutzler, Prof. Dr. Stefan Huster und Prof. Dr. Peter Dabrock erschienen: Risikoadaptierte Prävention. Governance Perspective für Leistungsansprüche bei genetischen (Brustkrebs-)Risiken, Wiesbaden (Springer VS) 2018. Thematisch ist der Beitrag im Zusammenhang mit dem früheren Beitrag von Friedhelm Meier, Dr. Jens Ried, Anke Harney, PD Dr. Kerstin Rhiem, Dr. PH Neusser, PD Dr. med. Dr. rer. pol. Anja Neumann, Prof. Dr. Jürgen Wasem, Prof. Dr. Rita Schmutzler, Prof. Dr. Stefan Huster und Prof. Dr. Peter Dabrock zu sehen: Leistungsanspruch auf prophylaktische Behandlung bei genetischer Prädisposition für Brustkrebs, Bundesgesundheitsblatt 60 (2017), 1102 – 1108. Mit der beihilferechtlichen Erstattungsperspektive setzten sich zuvor Prof. Dr. Stefan Huster und Anke Harney auseinander: Anmerkung zu VG Darmstadt, Urteil vom 13.05.2015 – 1 K 491/13.DA zur beihilferechtlichen Erstattung von Aufwendungen für die prophylaktische Mastektomie bei Vorliegen einer BRCA2-Mutation, MedR 2016, 367 – 369

Meldung vom 02.04.2018

Arztinformationssystem

Prof. Dr. Stefan Huster und Anke Harney haben einen Beitrag zum Arztinformationssystem veröffentlicht, PharmR 2018, 55-61.

Meldung vom 01.02.2018

Neue Auflage: Berchthold, Huster, Rehborn (Hrsg.), Gesundheitsrecht, SGB V/SGB XI, 2. Auflage 2018

Der Nomos Kommentar zum Gesundheitsrecht, bei dem Prof. Dr. Stefan Huster Mitherausgeber ist, ist in der 2. Auflage erschienen.

Prof. Dr. Stefan Huster und das Team haben Normen des SGB V kommentiert:

Huster/Kießling: §§ 20 bis 24b SGB V

Huster: §§ 25, 25a, 26 SGB V

Penner: § 73b, § 75a SGB V

Harney: §§ 90 bis 94 SGB V

Bohmeier: § 137f, 137g, 321 SGB V

 

Meldung vom 02.01.2018

Veröffentlichungen
im Rahmen der
Corona-Epidemie
Eine Übersicht über alle aktuellen Veröffentlichungen zu der Corona-Epidemie finden Sie unter der Rubrik "Corona-Epidemie".
Weitere Meldungen finden Sie hier