NACH OBEN

Archiv


Gleichheitsgebot

Prof. Dr. Stefan Huster hat einen Beitrag unter dem Titel „Gleichheit als philosophisches und juristisches Konzept“ (Zeitschrift für Öffentliches Recht (ZöR) 74 (2019), 845 – 865) veröffentlicht.

Meldung vom 15.12.2019

Finanzierungssystem für Kindertageseinrichtungen

Prof. Dr. Stefan Huster und Dr. Andrea Kießling haben einen Betrag unter dem Titel „Gefahr für die Trägervielfalt? Zu den geplanten Änderungen am nordrhein-westfälischen Finanzierungssystem für Kindertageseinrichtungen durch die KiBiz-Novelle 2019“ (ZevKR 2019, 335-373) veröffentlicht.

Meldung vom 10.12.2019

Masernimpfpflicht

Dr. Andrea Kießling und Lamia Amhaouach Die Steigerung der Masernimpfraten von Kindern – Möglichkeiten und Grenzen des Rechts“ (MedR 2019, 853–861) veröffentlicht.

Meldung vom 19.11.2019

Interdisziplinäre Forschung - Ergebnisse zum Projekt „Medizinische Notwendigkeit“

Im Rahmen des von der DFG-geförderten interdisziplinären Forschungsprojektes zur „Medizinischen Notwendigkeit“ ist ein weiterer Beitrag in zwei Teilen von Prof. Dr. Heiner Raspe, Dr. Daniel R. Friedrich, Anke Harney, Prof. Dr. Stefan Huster und Prof. Dr. Schöne-Seifert erschienen: „Medizinische Behandlungsmethoden: Was macht sie medizinisch notwendig? Teil I: Medizinische Methoden, medizinische Notwendigkeit und ihre Hauptkriterien“, Das Gesundheitswesen 2019, S. 933 - 944 und Teil II: Weitere Kriterien, Übermaßverbot, wandernde Grenzen und Grauzonen, Das Gesundheitswesen 2019, 945 – 954. Die Veröffentlichung schließt an die Auftaktpublikation von Prof. Dr. Schöne-Seifert, Dr. Daniel R. Friedrich, Anke Harney, Prof. Dr. Stefan Huster und Prof. Dr. Raspe an: „Medizinische Notwendigkeit“: Herausforderungen eines unscharfen Begriffs, Ethik in der Medizin 30 (2018), 325 – 341.

Meldung vom 02.11.2019

Landarztgesetz NRW

Prof. Dr. Stefan Huster hat ein Gutachten zur Ausgestaltung der Landarztquote in Nordrhein-Westfalen im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen im Zuge des Gesetzgebungsverfahrens erstattet (PDF).

Aufbauend auf dieses Gutachten haben Prof. Dr. Stefan Huster und Anna Büscher die Umsetzung durch den Landesgesetzgeber verfassungsrechtlich analysiert (VSSAR 2019, 217 – 265).

Meldung vom 13.09.2019

Neue Kommentierung im jurisPK: Qualitätssicherungs-Richtlinien des G-BA

Anke Harney kommentiert die NotfStrKH-Rgl sowie die FKH-R des Gemeinsamen Bundesausschusses, jeweils veröffentlicht in Schlegel/Voelzke (Gesamt-Hrsg.), Hauck/Klakow-Franck (Band-Hrsg.), jurisPK-SGB V, G-BA, 1. Aufl. 2019.

Meldung vom 23.08.2019

Neue Kommentierung Orlowski/Remmert (Hrsg.), GKV-Kommentar SGB V, § 135a SGB V

Anna Büscher hat gemeinsam mit Jens Remmert § 135a SGBV in Orlowski/Remmert (Hrsg.), GKV-Kommentar SGB V (49. EGL.) kommentiert.

Meldung vom 21.03.2019

Die Nutzung von Placebo-Effekten in der medizinischen Versorgung

Prof. Dr. Stefan Huster ist Mitherausgeber des Sammelbandes „Wirkprinzipien der Placebo-Effekte in der medizinischen Behandlung“. Weitere Informationen finden Sie hier.

Meldung vom 03.01.2019

Aufnahme in die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Prof. Dr. Stefan Huster wurde in die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina gewählt. Neben Herrn Prof. Dr. Stefan Huster begrüßte der Präsident der Leopoldina, Prof. Dr. Jörg Hacker, in der Klasse IV - Geistes-, Sozial- und Verhaltenswissenschaften auch Jürgen Gerhards (Freie Universität Berlin), Antje S. Meyer (Max-Planck-Institut für Psycholinguistik), Helmuth Trischler (Deutsches Museum München) und den Vorsitzenden des Bundesverfassungsgerichts Andreas Voßkuhle (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg). Weitere Informationen finden Sie hier.

Meldung vom 07.11.2018

Wissenschaftspreis „Medizin und Ethik“ für Prof. Dr. Stefan Huster

Prof. Dr. Stefan Huster ist der erstmals durch die älteste deutsche privatärztliche Verrechnungsstelle, die Ärztliche Verrechnungsstelle e.V. Gauting (AeV), ausgelobte Philosophiepreis „Medizin und Ethik“ verliehen worden. Die Übergabe des Preises erfolgt im Rahmen eines Festakts am 25.10.2018 in München. Weitere Informationen zum Preis und seiner Verleihung finden Sie hier.

Meldung vom 26.10.2018

Beobachtungs- und Evaluationsaufträge an den Gesetzgeber

Dr. Andrea Kießling hat einen Beitrag zu Beobachtungs- und Evaluationsaufträge an den Gesetzgeber in der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts. Kommentar zu Karl-Jürgen Bieback in der Zeitschrift für Rechtssoziologie 2018, 60-68 veröffentlicht.

Meldung vom 13.09.2018

Menschenwürde

Prof. Dr. Stefan Huster hat an Konferenzen am Wissenschaftskolleg zu Berlin (Institute for Advanced Study, Berlin) teilgenommen. In diesem Diskussionsrahmen fand eine Debatte zwischen Wissenschaftlern aus mehreren Ländern und verschiedenen Disziplinen über das Konzept der Menschenwürde statt. Die Ergebnisse der Konferenzen analysieren und bewerten die Menschenwürdekonzeption in juristischer Hinsicht und in akademischer Reflexion neu und sind in einem Sammelband gemeinsam veröffentlicht.

Prof. Dr. Stefan Huster hat in diesem Sammelband einen Beitrag unter dem Titel „The Universality of Human Dignity and the Relativity of Social Rights“ (in: Dieter Grimm/Alexandra Kemmerer/Christoph Möllers (Hrsg.), Human Dignity in Context. Explorations of a Contested Concept, Baden-Baden (Nomos), 2018, 415 – 420) beigetragen.

Meldung vom 17.07.2018

Interdisziplinäre Forschung - Ergebnisse zum Projekt „SYSKON“

Im Rahmen des vom BMBF geförderten interdisziplinären Forschungsprojektes „SYSKON“ – Re-Konfiguration von Gesundheit und Krankheit ist ein weiterer gemeinsamer Beitrag von Friedhelm Meier, Anke Harney, PD Dr. Kerstin Rhiem, PD Dr. med. Dr. rer. pol. Anja Neumann, Dr. PH Silke Neusser, Dr. Matthias Braun, Prof. Dr. Jürgen Wasem, Prof. Dr. Rita Schmutzler, Prof. Dr. Stefan Huster und Prof. Dr. Peter Dabrock erschienen: Risikoadaptierte Prävention. Governance Perspective für Leistungsansprüche bei genetischen (Brustkrebs-)Risiken, Wiesbaden (Springer VS) 2018. Thematisch ist der Beitrag im Zusammenhang mit dem früheren Beitrag von Friedhelm Meier, Dr. Jens Ried, Anke Harney, PD Dr. Kerstin Rhiem, Dr. PH Neusser, PD Dr. med. Dr. rer. pol. Anja Neumann, Prof. Dr. Jürgen Wasem, Prof. Dr. Rita Schmutzler, Prof. Dr. Stefan Huster und Prof. Dr. Peter Dabrock zu sehen: Leistungsanspruch auf prophylaktische Behandlung bei genetischer Prädisposition für Brustkrebs, Bundesgesundheitsblatt 60 (2017), 1102 – 1108. Mit der beihilferechtlichen Erstattungsperspektive setzten sich zuvor Prof. Dr. Stefan Huster und Anke Harney auseinander: Anmerkung zu VG Darmstadt, Urteil vom 13.05.2015 – 1 K 491/13.DA zur beihilferechtlichen Erstattung von Aufwendungen für die prophylaktische Mastektomie bei Vorliegen einer BRCA2-Mutation, MedR 2016, 367 – 369

Meldung vom 02.04.2018

Arztinformationssystem

Prof. Dr. Stefan Huster und Anke Harney haben einen Beitrag zum Arztinformationssystem veröffentlicht, PharmR 2018, 55-61.

Meldung vom 01.02.2018

Neue Auflage: Berchthold, Huster, Rehborn (Hrsg.), Gesundheitsrecht, SGB V/SGB XI, 2. Auflage 2018

Der Nomos Kommentar zum Gesundheitsrecht, bei dem Prof. Dr. Stefan Huster Mitherausgeber ist, ist in der 2. Auflage erschienen.

Prof. Dr. Stefan Huster und das Team haben Normen des SGB V kommentiert:

Huster/Kießling: §§ 20 bis 24b SGB V

Huster: §§ 25, 25a, 26 SGB V

Penner: § 73b, § 75a SGB V

Harney: §§ 90 bis 94 SGB V

Bohmeier: § 137f, 137g, 321 SGB V

 

Meldung vom 02.01.2018